spacer.png, 0 kB

ISF-Spiele 2016 Frankreich - Was wäre wenn...

Sonntag, 20.03.2016
Österreichs Vertreter bei den von 11.-19. März in Rouen ausgetragenen Schulhandball-Weltmeisterschaften (Jg. 98-00) schafften den Einzug ins Viertelfinale, aber gesundheitlich stark geschwächt am Ende nur Platz 9. im Beweb der Schülerinnen bzw. Platz 8. bei den Burschen. Beide Teams aus dem ORG Maroltingergasse hatten mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen. Alle Facts zum Turnierverlauf unserer Teams findet ihr hier.

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB


LM UNIQA HB SC Niederösterreich - BG Hollabrunn und BG Gainfarn holen Landestitel

Am 4. Mai fand in der Sporthalle Krems das Landesfinale im UNIQA HB SC der Mädchen und Burschen statt. Bei den Mädchen standen sich das BG St.Pölten, das BG Baden Frauengasse, das BRG Hollabrunn und das KLG Gänserndorf gegenüber, während bei den Burschen das BRG Krems Ringstraße, die SMS Gars, das BRG Bad Vöslau Gainfarn und das BRG Korneuburg um das Ticket für die Bundesmeisterschaft in Linz kämpften.

Sämtliche Spiele wurden hart, aber fair ausgetragen und zeigten hohes spielerisches Niveau!

Bei den Mädchen überraschten die kleinen Spielerinnen aus Baden (keine einzige Spielerin kam aus der 4.Klasse!) mit einem 9:5 Erfolg über St.Pölten und einer knappen, erst in der Schlussphase erlittenen Niederlage gegen das BG Hollabrunn, welches sich seinerseits hauchdünn nach offenem Schlagabtausch gegen das KLG Gänserndorf mit 8:7 durchsetzen hatte können.

Das BG St. Pölten landete schließlich sieglos auf Platz 4, die beherzt agierenden Badener Mädchen mussten sich den körperlich überlegenen Gänserndorferinnen deutlich geschlagen geben und eroberten immerhin Bronze, wobei diese Mannschaft im nächsten Jahr sicher zu den Topfavoriten zählen wird.

Das BG Hollabrunn gab sich keine Blöße und schlug St. Pölten klar mit 12:2, womit der NÖ Titel vor Gänserndorf (Vizelandesmeister) für Hollabrunn gesichert war.

Bei den Burschen fiel die Entscheidungen um die Plätze erst in den letzten beiden Begegnungen. Im „kleinen“ Finale standen sich die bis dato punktelosen Teams der SMS Gars und des BRG Korneuburg gegenüber – in einer äußerst spannenden Partie fixierte Korneuburg mit 9:8 die Bronzemedaille.

Im letzten Spiel des Tages trafen die körperliche klar unterlegenen, aber bis dahin siegreichen Kremser auf die „Übermacht“ aus Gainfarn – trotz verbissener Gegenwehr (Pausenstand 6:4 für Gainfarn) brachen die Kremser in Hälfte 2 zusammen und Gainfarn krönte sich mit 14:5 deutlich und verdient zum NÖ Landesmeister!

Organisator Johann Jurcsa dankte als LR Schulhandball den Beteiligten für ihr faires Spiel, LR Christoph Hogl sorgte in Wort und Musik für entsprechende Stimmung. Fachinspektor Gerhard Angerer gratulierte den Sportlern für ihren Einsatz und UNIQA – Vertreter Dieter Gruberbauer spendete die vornehmen Pokale für die Ränge.
Hollabrunn gross 01
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB