ISF Quali: NÖ und Stmk erfolgreich

Am heutigen Mittwoch stand in Graz die Qualifikation zur ISF Schul WM an. Bei den Burschen setzte sich die Liese Prokop Privatschule Südstadt durch, bei den Schülerinnen das BG/BORG HIB Liebenau Graz.

Aufgrund verletzter oder erkrankter Schüler schrumpfte sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen das Teilnehmerfeld kurzfristig zusammen. So machten sich bei den Schülern drei Teams den Sieg unter sich aus, bei den Schülerinnen zwei.

Im einzigen und damit entscheidenden Spiel bei den Mädchen trug das BG/BORG HIBV Liebenau Graz gegen das BRG Bad Vöslau-Gainfarn mit 28:24 den Sieg davon. Die Steirerinnen sorgten dabei früh für klare Verhältnisse, führten nach 15 Minuten bereits mit 8:2. Nach Seitenwechsel konnte man den Druck sogar nochmals erhöhen und auf neun Tore davonziehen. Lolita Magelinskas, Trainerin des BG/BORG HIB Liebenau Graz: „Auch wenn es ein schweres Spiel war, war ich mir sicher, dass wir es gewinnen werden. Mein Team, das mit einigen jungen Spielerinnen Jahrgang 2004 besetzt ist, hat das super gelöst.“

Bei den Burschen sicherte sich die Liese Prokop Privatschule Platz 1. Dieser war allerdings hart erkämpft. Gegen das BORG Linz setzte man sich nach zwischenzeitlich sieben Tore Vorsprung knapp mit 23:20 durch. Nachdem auch das BG/BORG HIB Liebenau Graz die Oberösterreicher mit 25:13 besiegen konnte, lief es auf ein Finale zwischen diesen beiden Schulen hinaus. 

Lange Zeit lieferte man sich einen offenen Schlagabtausch. Ab der 14. Minute beim Stand von 4:4 machten die Niederösterreicher hinten dicht, zogen bis zur Pause auf 7:4 davon. Das Heimteam aus Graz kam nach Seitenwechsel sofort wieder auf ein Tor heran, ehe die Liese Prokop Privatschule mit einem 4:0-Lauf für eine kleine Vorentscheidung sorgte und auf 11:6 davonzog. Am Ende setzten sich die Niederösterreicher mit 16:10 durch und sicherten sich damit den Sieg in der ISF Quali.

© 2018 AGM Handball Schulcup