Schulhandball Euro 2019 News


137 Teams aus 61 Schulen treten insgesamt bei der UNIQA Schulhandball EURO an. Sie vertreten dabei je eine Nation bei der bevorstehenden EHF EURO 2020, die Gewinner dürfen ihre Stars sogar aufs Feld geleiten. In der Steiermark, in Wien und dem Burgenland machte man bereits Halt, nun geht es weiter in den Westen!



Mit 30 Teams aus 14 Schulen machte die Steiermark den Auftakt zur UNIQA Schulhandball EURO. Selbst der ORF ließ sich dieses Spektakel nicht entgehen - Link zum Beitrag in Steiermark Heute.

Als Sieger gingen die NMS Bruck bei den Burschen, und das BG/BRG Oeversee bei den Mädchen hervor.

Nur kurz darauf gastierte man in der Bundeshauptstadt, wo sich insgesamt 24 Teams gegenüberstanden. Durchsetzen konnte sich bei den Burschen das BRG 18 Schopenhauerstraße, das die Ukraine vertrat, Gegner unseres Nationalteams in der Vorrunde in Wien. Bei den Mädchen siegte das GRG 15 Auf der Schmelz, das mit Kroatien einen Mitfavoriten vertrat, der in Graz seine Vorrunde bestreiten wird.

Anfang dieser Woche stand das Burgenland ganz im Zeichen der UNIQA Schulhandball EURO, bereits am Dienstag ging es weiter nach Tirol. Am heutigen Mittwoch gastiert man in einer von Österreichs Handballhochburgen, Vorarlberg und am Donnerstag in Salzburg.
 
Kärnten und Niederösterreich bilden kommende Woche den Abschluss dieser einmaligen Veranstaltung. Sämtliche Gewinnerteams werden dann kommenden Jänner in Wien oder Graz als Korridorkids bei den Spielen der EHF EURO 2020 fungieren.
© 2020 AGM Handball Schulcup