Vergangene Woche stand die Landesmeisterschaft im UNIQA Handball Schulcup in Tirol an. Sowohl bei den Schülerinnen als auch bei den Schülern ging der Titel an die SMS Schwaz, die sich damit für die Bundesmeisterschaft von 2. - 4. Mai in Salzburg qualifizierten.

Einen unglaublichen Schlagabtausch lieferten sich beim Landesfinale der Schülerinnen in Vorarlberg das BRG Dornbirn-Schoren und das BG Gallus. In der Vorrunde setzte je ein Mal die Mannschaft des BG Gallus und jende des BRG Dornbirn-Schoren im direkten Duell durch. Im Finale gab es ein Wiedersehen und dort hatte Dornbirn mit 8:7 nach 7-Meter-Werfen das bessere Ende für sich, holte den Landestitel und vertritt Vorarlberg bei der Bundesmeisterschaft im UNIQA Handball Schulcup von 2. - 4. Mai in Salzburg.

Bei der Wiener Landesmeisterschaft im UNIQA Handball Schulcup lieferten sich bei den Schülerinnen das GRG 22 Bernoulligasse und das GRG 5 Rainergasse ein wahres Kopf an Kopf Rennen. In der Gruppenphase gab es noch ein Unentschieden, im Finale gewann schließlich das GRG 5 mit 5:4. Bei den Schülern sicherte sich das GRG 15, nach 2016, erneut den Titel nachdem man im Finale die Maroltingergasse mit 16:10 niederrang.

Bei der Landesmeisterschaft im UNIQA Handball Schulcup im Burgenland setzte sich das BRG Oberschützen mit fünf Siegen und einem Unentschieden durch. Entscheidend war am Ende der 4:0-Erfolg über das ZBG Oberwart, das den Schülerinnen die Teilnahme an der Bundesmeisterschaft sicherte.

Vergangenen Donnerstag, 19. April,  fanden in OÖ die Landemeisterschaften der Unterstufe statt. Der Titel gind sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen an die NSMS Eferding. War es bei den Mädchen eine ganz klare Angelegenheit, so ging es bei den Burschen um den Titel sehr knapp her.

© 2018 AGM Handball Schulcup