Seit Mittwoch, 24. April, ist die 39. Bundesmeisterschaft im UNIQA Handball Schulcup in Wien voll im Gange. In der Vorrundengruppe II bei den Schülern zeigte das BRG Krems Ringstraße auf, feierte zwei Siege zum Auftakt, ebenso wie das BG Bregenz Blumenstraße und das Bisch. Gym. Paulinum Schwaz in Gruppe I. Bei den Schülerinnen entschieden das BG/BRG Korneuburg, das BRG BORG Dornbirn Schoren und das BG/BRG/BORG Köflach ihre Vorrundengruppen für sich. Donnerstagvormittag stehen die letzten Gruppenspiele am Programm, am Nachmittag die Semifinale und die Platzierungsspiele der Plätze fünf bis neun.


Grundstein gelegt

Bei den Burschen starteten drei Schulen nach Maß in die 39. Bundesmeisterschaft im UNIQA Handball Schulcup, gewannen jeweils ihre ersten beiden Partien. Das BG Bregenz Blumenstraße stach mit 39 erzielten Treffern in Gruppe I heraus. Um den Gruppensieg wird man sich womöglich mit Bisch. Gym. Paulinum Schwaz matchen, das ebenfalls beim Punktemaximum hält.

In Gruppe II ist nur noch eine Schule ungeschlagen, nämlich das BRG Krems Ringstraße. Die Niederösterreicher wandeln damit aktuell auf den Erfolgsspuren ihrer großen Vorbilder des Moser Medical UHK Krems, die sich erst vergangenes Wochenende den ÖHB Cuptitel holten. 

Hauptrunde ergibt spannende Konstellationen

Bei den Schülerinnen qualifizierten sich die Top zwei aller drei Vorrundengruppen für die Hauptrunde. Die jeweils drittplatzierten Teams spielen morgen in einer kleinen Tabelle um die Plätze sieben bis neun.

Die zwei Hauptrundengruppen wurden im Zuge der Eröffnungsfeier Mittwochabend ausgelost. In Gruppe E kommt es dabei zum Duell der beiden Vorrundengruppensieger BRG/BORG Dornbirn Schoren und BG/BRG/BORG Köflach. Als drittes Team wurde das GRG Wien 16 Maroltingergasse hinzugelost.

In der Hauptrundengruppe D trifft das BG/BRG Korneuburg als Sieger der Vorrundengruppe A auf die beiden zweitplatzierten Teams des GRG Wien 15 Auf der Schmelz und BG/BRG Reutte.

Donnerstagvormittag stehen in beiden Gruppen bei den Schülern die letzten Vorrundenspiele an. Am Nachmittag kämpfen die Top zwei in den Kreuzspielen um den Finaleinzug. Zudem werden bereits die Plätze fünf bis neun ausgespielt. Bei den Schülerinnen werden am Vormittag die Hauptrundenspiele ausgetragen, am Nachmittag kommt es zu den Halbfinalpartien und zum Duell um Platz fünf. Parallel dazu werden die Plätze sieben bis neun in einer kleinen Tabelle ausgespielt. Freitagvormittag fällt dann sowohl bei den Mädchen als auch den Burschen die Entscheidung um den Bundestitel im UNIQA Handball Schulcup.

Alle Ergebnisse findet ihr HIER!

© 2018 AGM Handball Schulcup